Mit allen Sinnen leben  …

Die Sinne sind unsere Wegbegleiter durch das Leben … das Auge wird auch als der Spiegel der Seele bezeichnet und auch als visuelle Wahrnehmung …

“Das Auge ist das Fenster für die Seele.”

- Verfasser unbekannt (vielleicht “Kafka”? ) -

Unsere Augen sehen alles auf dem Kopf, erst im Gehirn wird das Gesehene umgewandelt und in ein wahrheitsgemäßes und perspektivisches Bild umgewandelt.  Mit den Augen kannst du oft mehr sagen als mit 1.000 Worten und auch präziser und umfassender.

Mit einem Blick übermittelst du einen ganzen Seelenzustand, die Tiefe deines Wesens. Das Erkennen einer geliebten Seele wird auch als “Liebe auf den ersten Blick” bezeichnet.

Die Seele ist sich wohl der Funktion unserer Augen bewusst. Das ist wohl auch der Grund, warum viele Menschen die Augen niederschlagen, was zumeist unbewusst geschieht. Und es gibt auch noch eine andere Variante, in dem der Blick des anderen Menschen gemieden wird.

Manchmal hat man auch ein unwohles Gefühl, wenn jemand einen ansieht und fragt sich warum.  Kennst du das auch ?

Für das Sehen – sowohl des Unsichtbaren und des Sehens mit dem Herzen – brauchen wir zwei Augen … und Menschen, mit denen wir unsere Sichtweise teilen können.

Ich wünsche dir einen guten Start in eine schöne Altweiber-Sommer-Woche.

.

Bonjour … ich bin nicht der typische Kino-Gänger, ich schaue mir Kino-Filme lieber vom Sofa aus an … zwar etwas später … doch dafür überaus bequem … und es gibt Filme, die ich mir auch gerne zweimal anschaue … und über die es sich zu berichten lohnt

deshalb möchte ich in diesem Blog eine “Fim-Tipp” – Reihe eröffnen … und immer mal wieder einen Film, den ich schön oder bemerkenswert finde,  “kurz” vorstellen … wobei es sich dabei nicht immer nur um Kino-Filme handeln muss … mit diesem Film beginne ich diese “Film-Tipp – Reihe” … und vielleicht ist dieser Film ja auch etwas für DICH …

” Julie & Julia”, hier ein kleiner Ausschnitt – bon appétit – :

“Nora Ephron” ist dafür bekannt Gefühl ins Kino zu bringen. Sie schreibt Drehbücher, die herzerwärmende Geschichten erzählen, witzig, aber niemals bloß kitschig sind. Ihr neuester Film basiert auf einer wahren Geschichte, sie könnte allerdings auch Fiktion sein – zumindest für den deutschen Zuschauer, denn Julia Child und ihr in USA bahnbrechendes Kochbuch dürfte hier eher wenigen bekannt sein. Wenn der Film sich auf Julie und Julia konzentriert, dann sprüht er vor Leben, besitzt Charme und Esprit, aber jedesmal, wenn die Ehemänner der beiden Frauen zum Vorschein kommen, verflüchtigt sich der Eindruck, eher wirken sie fast wie Störkörper in diesem Film (was ich persönlich nicht so empfinde !), der eigentlich nur drei Dinge braucht: Julie, Julia und die Liebe zur Haute Cuisine.”Julie & Julia” ist keines von Ephrons ganz großen Werken, aber dies ist ein Film, der von zwei Schauspielerinnen lebt, die die Leinwand zum Glühen und das Publikum zum Strahlen bringen können.” -  Beschreibung des Films bei: amazon.de  -

In diesem Film geht es um: Julie Powell (Amy Adams), sie ist ganz schön frustriert, ihr 30. Geburtstag steht kurz bevor und es stürzt sie in eine Sinnkrise. Auf der Suche nach einer neuen Aufgabe entschließt sie sich,  die Rezepte von der Starköchin Julia Childs (Meryl Streep) zu kochen – und schmiedet einen ehrgeizigen Plan – Innerhalb eines Jahres will sie alle in dem Buch “Mastering in Art of French Cooking” vorhandenen Rezepte, 524 an der Zahl, ausprobieren und in ihrem Blog – in nur 365 Tagen – darüber  berichten -. Ein Jahr ihres Lebens, wird sie es vergeuden? In diesem Jahr erlebt sie so einige Niederlagen, doch schon bald avanciert Julie zum Star der Internetgemeinde …

Mein Fazit:

Ein Film, der gute Stimmung macht, zum Kochen ver-leitet und sehr amüsant, vielleicht etwas lang geraten (genau wie mein Artikel – ups), doch sehr sehenswert … ganz besonders für Menschen, die gerne KOCHEN und natürlich für ALLE Blogger … und für alle Fans von Meryl Streep … einfach einzigartig … finde ich …

Es würde mich freuen, wenn ich ein Feedback von dir erhalte … kennst du diesen Film … gefällt er dir ?

Also dann, “Bonjour” … ich wünsche ich dir einen schönen Tag und noch eine schöne Sommer-Woche … auch wenn die Sonne vielleicht nicht überall und immer scheint  … und  – nicht zu vergessen – “bon appétit” !

Was gibt’s zu ESSEN ?

P.S. Die DVD zu diesem Film gibt es bei “amazon.de” schon für 6,95 Euro … dafür kann man heute sicher nicht mehr ins Kino gehen … oder ?

P.P.S. In dieser Woche habe ich einige Termine, so dass ich es vermutlich nicht schaffen werde täglich zu posten … und auch meine täglichen Blog-Runden werden mir nicht immer möglich sein … nehmt es mir bitte NICHT übel … sobald ich Zeit finde … bin ich gerne bei euch … und lese mit …  auch wenn ich nicht überall Kommentare hinterlasse. Ich versuche alle Kommentare auf meinem Blog  – so bald als möglich -  persönlich zu beantworten.

-

.

Sternstunden des Alltags … zum Wochenende …

Den Kosmos der eigenen Umgebung erkunden. Dahin gehen, wo man noch nicht war, obwohl es gleich um die Ecke liegt.

“Die wahren Entdeckungsreisen bestehen nicht darin neue Landschaften aufzusuchen, sondern darin, neue Augen zu haben. “

- Marcel Proust -

“Wenn du dich heute richtig reich fühlen möchtest, dann zähle all das zusammen, was sich für Geld nicht kaufen lässt.”

- unbekannter Verfasser -

In diesem Sinne wünsche ich dir ein kostbares Wochenende … gefüllt mit vielen Sternstunden …

.

Gestern hat es hier einmal tagsüber kurz geregnet – mitten in meiner Entspannungs-Phase … ganz ohne Uhr …  und es gab einen wunderschönen Regenbogen … deshalb hier das passende Lied “over the rainbow” …  gesungen von “Eva Cassidy” dazu:

Schade nur, dass der Akku meiner Kamera leer war … ich hätte diesen schönen Moment sehr gerne festgehalten … na ja … mein Herz und meine Seele haben sich sehr an diesem Regenbogen erfreut und damit “meinen” Akku  wieder aufgeladen … und vielleicht kann ich diese Freude ja auch ohne “eigens” geschossenes Foto mit dir teilen.

Wer den Original-Song lieber hören mag … hier von “Judy Garland” … uralt …  doch auch sehr amerikanisch:

Immer wenn ich einen Regenbogen sehe geht mir das Herz auf und ich fühle mich in der Seele berührt, deshalb mag ich die << Regenbogen-Kristalle >> so gerne.

Hierzu habe ich am 1. April (KEIN April-Scherz) einen Artikel veröffentlicht und jedesmal wenn ich die Regenbogen durch die Zimmer huschen sehe, bin ich glücklich und zufrieden … vielleicht auch, weil ich das Gefühl habe, dass ein Traum in Erfüllung geht … denn ich brauche dafür nicht unbedingt eine Stern-Schnuppe …

Wenn DU gerne Geschichten magst, dann schaue doch einmal bei “Irene – Online-Geschichten“  vorbei  … einfach << HIER >> klicken … da findest du eine sehr schöne Geschichte … “Die Farben des Regenbogens” …

Ich wünsche dir schöne Tage … und vielleicht siehst ja auch DU einen Regenbogen …  und vielleicht geht ein Traum in Erfüllung … ich wünsche es dir von ganzem Herzen … bis die Tage …

P.S. Schöne Regenbogen-Kristalle kannst du – mittlerweile -  auch bei “amazon.de” bestellen.

.

Einen Tag einmal ganz OHNE Uhr zu verbringen, wäre das nicht schön?

Sich nicht hetzen zu lassen, Essen wenn man Hunger verspürt und Dinge tun, an denen man Lust und Freude hat … zu Bett zu gehen, wenn man müde ist.

Nichts planen … einfach nur Leben … und die Seele baumeln lassen.

Sich selbst und auch anderen eine Pause gönnen.

Einfach einmal die Zeit genießen, die man dadurch gewinnt, wenn man eine Arbeit einmal liegenbleiben lassen kann, denn Morgen ist auch noch ein Tag.

So einen Tag wünsche ich dir von Herzen.

.

Es ist soweit … Sommer-Pause … in den nächsten Wochen möchte ich den Sommer genießen und werde nicht mehr “täglich” Artikel posten …

… einfach einmal die Seele baumeln lassen … den Garten und die Sonne genießen … und je nach Lust und Laune im WWW surfen … und meine Blogrunden drehe ich natürlich auch, denn ohne die wäre das für mich kein Sommer … und dank Schläpptoppp kann ich das ja auch im Garten …

UND:  versprochen ist versprochen und wird NICHT gebrochen, am 22. Juli gibt es die große “Sommer-Hitparaden-Nachlese”.

Also dann, auf in den Sommer … und vielleicht auch … on the beach … denn die nächsten Tage wird es richtig heiß …

Ach ja, noch lebt “Kraken Orakel Paule” … mittlerweile zum “Weltstar” avonciert … der ARME …, wer mehr von ihm erfahren möchte HIER KLICKEN ! Oder auch – ganz AKTUELL -  HIER, er tippt auf Bronze für uns und auf SPANIEN !  Wir werden sehen …

Und was tippt ihr? Wer wird Weltmeister ? Und gibt es Bronze für Deutschland?

Ich wünsche euch allen einen schönen Sommer … bis die Tage … lasst es euch gut gehen …

.

Roter Mohn … jetzt ist er verblüht … zumindest in meinem Garten  … SCHADE … doch ich bin sehr dankbar, denn er hat sehr schön und lange geblüht … und immer wieder konnte ich mich an diesen wundervollen Blüten erfreuen … dieses leuchtende ROT hat mir immer wieder viel Freude und Kraft gespendet … der Anblick dieser Blüten tat mir einfach in der Seele gut … einfach eine Schönheit … ich bin so dankar …

Mit diesen Fotos nehme ich sehr gerne wieder an der Aktion “Das Foto am Donnerstag” auf Petra’s Blog “Follygirl“  teil …

und jetzt ist es – für dieses Jahr – wohl mit dem BLÜHEN des türkischen Klatsch-Mohns vorbei …

Eine schöne Aktion, an der ich mich erstmalig Anfang Juni d.J. beteiligt habe: http://karpowitz.de/lichthtml/?p=2429 – und heute haben wir schon JULI !

Interessant, es gibt sogar ein Lied dazu … hier von “Max Raabe” gesungen:

Ich wünsche dir einen wunderschönen Donnerstag und einen guten Start in den Monat JULI.

.

Also wirklich: “Können diese Augen lügen ?” Kann es Liebe sein ?

Also ich zumindest habe mich verliebt … in diese Augen … und in diesen Hund … einfach herrlich … und “Meggy’s”  Lebensfreude und Zufriedenheit steckt mich einfach an …

dazu noch – kurz -  ein “augiges” Gedicht:

Augen sind der Seele Spiegel, schau ganz tief in sie hinein, wirst darin sehr viel erkennen, von Liebe bis zum Dollarschein.

Augen sehen viele Dinge, die so manches Ohr nicht hört, manche Träne läuft aus ihnen, was die Klarsicht deutlich stört.

Augen haben feine Züge, sehen täglich viele Plagen, hast Du Hunger, wirst Du merken, sind sie größer als der Magen.

Augen haben alle Menschen, zum Leben sie sehr wichtig sind, zeigt man ihnen täglich Böses, werden sie vor Angst oft blind.

© Norbert van Tiggelen

Am Wochenende habe ich “Meggy” wiedergesehen, die kleine Hundedame, die ich HIER schon einmal kurz vorgestellt habe. Sie ist jetzt zwar schon einige Wochen älter, doch nicht wesentlich größer, und ihre Augen und ihre fröhliche Art verzaubern mich jedes Mal auf’s Neue … und eigentlich bin ich ja ein KATZEN-Fan … oder komme ich gerade auf den HUND ?

Jetzt bin ich sehr gespannt, wer denn unser nächster Bundespräsident wird ! Was denkst du ?

Meggy ist sich da auch noch nicht so ganz schlüssig … und schaut recht skeptisch …

Ich wünsche dir einen freudigen und spannenden Mittwoch.

.

Es ist uns offensichtlich gelungen den Sommer zu locken, denn die Sonne scheint mit voller Kraft und die Temperaturen steigen tatsächlich auf “sehr” sommerliche Grade.

Deshalb heute ein Sommer-Bonbon für dich:

Und ein Sommer-Gedicht:

“Das Lied der Vögel“

Wir Vögel haben’s wahrlich gut, Wir fliegen, hüpfen, singen. Wir singen frisch und wohlgemut, Das Wald und Feld erklingen.

Wir sind gesund und sorgenfrei, Und finden, was uns schmecket; Wohin wir fliegen, wo’s auch sei, Ist unser Tisch gedecket.

Ist unser Tagewerk vollbracht, Dann zieh’n wir in die Bäume, Wir ruhen still und sanft die Nacht Und haben süße Träume.

Und weckt uns früh der Sonnenschein, Dann schwingen wir’s Gefieder, Wir fliegen in die Welt hinein Und singen unsre Lieder.

- Hoffmann von Fallersleben -

Ich wünsche dir einen wunderschönen Sommertag.

.

… eine ZEN – Geschichte … “Zum Leben erwachen” …

Eine “Legende” erzählt, daß Buddha nach seiner Erleuchtung einen Spaziergang über die Felder machte und unterwegs einem Bauer begegnete. Dieser war beeindruckt vom Licht, das vom Meister ausging. “Mein Freund, wer seid Ihr?” fragte er. “Ich habe nämlich das Gefühl, vor einem Engel oder einem Gott zu stehen”. “Ich bin nichts dergleichen”, entgegnete Buddha. “Was aber macht, daß Ihr so anders als die anderen seid, dass sogar ein einfacher Bauer wie ich imstande ist, dieses Licht zu bemerken?” “Ich bin nur jemand, der zum Leben erwacht ist, während die anderen schlafen. Nichts weiter. Dies sage ich allen, aber niemand glaubt mir.” “Was bedeutet ‘zum Leben erwachen’ ? “Es bedeutet, jedem einzelnen Augenblick Beachtung zu schenken, nicht mehr und nicht weniger. Nichts gibt dem Menschen mehr Freude. Der Tag ist in Millionen von Augenblicken aufgeteilt, und wer sich auf die Gegenwart konzentriert, wird am Ende das gleiche Licht ausstrahlen wie ich.” “Ein Bauer wird das nicht können.” “Den heiligen Männern gelingt es, und sie sind Menschen wie du. Bemühe dich ein wenig, und du wirst wie diese heiligen Männer und Meister sein, die im Himalaya leben.” Der Bauer fuhr fort:”Ich bemühe mich, die Götter zu achten, aber in meiner Familie gibt es immer irgendein Problem, das mich davon abhält, mich zu konzentrieren.”

Buddha trat zu ihm und gab ihm, ohne daß es einen Grund dafür gab, eine Ohrfeige. Der Bauer erschrak. “Hast du diese Ohrfeige verdient?”, fragte der Erleuchtete. “Selbstverständlich nicht. Seit Ihr hier seid, habe ich mich demütig verhalten und sogar das Licht erkannt, das Ihr ausstrahlt.” “Warum aber hast du nichts getan, um sie zu verhindern?” “Weil ich nicht schnell genug reagiert habe.” “Die Probleme, die wir in unseren Familien oder bei unserer Arbeit haben, sind nur dazu da, uns beizubringen, schnell zu reagieren. Wer diese einfache Lektion nicht lernt, den beherrscht das Leid, und er wird die Götter niemals so ehren können, wie sie es verdienen.” “Ich versuche immer auf die bestmögliche Art zu reagieren, aber das Leben eines gemeinen Mannes ist anders, und ich glaube, Ihr versteht mich nicht richtig. Ich werde Euch ein Beispiel geben: Jedes Mal, wenn ich auf den Markt gehe, um zu verkaufen, was ich geerntet habe, treffe ich dort auf einen Händler der versucht, mich zu beleidigen. Neulich konnte ich es nicht mehr ertragen und habe ihm den Regenschirm auf den Kopf gehauen. Doch ich schäme mich, daß mein Herz so voller Haß ist.”

“Du hast falsch gehandelt, indem du ihn gehaßt hast”, sagte Buddha lächelnd. “Wenn er dich das nächste Mal beleidigt, versuche dein Herz mit Güte zu füllen. Und schlage ihm wieder mit dem Regenschirm auf den Kopf, denn das scheint die einzige Sprache zu sein, die er versteht.”

Buddha wollte daraufhin weitergehen. Doch der Bauer bat ihn, noch einen Augenblick zu bleiben: “Seht diese Bäume an. Seht diese Vögel am Himmel an. Immer, wenn ich auf dem Feld arbeite, sehe ich, wie sie in vollkommenem Einklang mit der Natur sind. Sie haben ihren Platz im göttlichen Plan gefunden. Ich aber muß mein Brot sauer verdienen. Warum behandeln die Götter die Vögel und die Bäume so viel großzügiger?” “Weil ein guter Vater von seinem Lieblingssohn immer mehr fordert.”

“Könntet Ihr nicht wenigstens eine Nacht in meinem Haus verbringen, damit Ihr mich ein wenig besser versteht?” “Was würde geschehen, wenn ein Bauer die Erde immer stärker düngt?”, fragte der Erleuchtete. Der Bauer erklärte, daß die Ernte im ersten Jahr ausgezeichnet sein würde. Im zweiten Jahr würde sie sogar noch reichlicher ausfallen, aber das Getreide seinen Glanz verlieren. “Und wenn du im Jahr darauf noch mehr Dünger verwenden würdest, dann könntest du im dritten Jahr nichts Rechtes mehr ernten, nicht wahr?”

“Unsere Unterhaltung war lang und hat wichtige Themen berührt. Versuche, dich an sie zu erinnern, das reicht. Wenn du jemandem ein wenig hilfst, stärkst du ihn. Aber hilfst du ihm zu viel, schwächst du ihn.”

Ich wünsche euch allen einen schönen Freitag … vielleicht gedüngt mit dieser Geschichte … und einen guten Start in ein wundervolles Wochenende.

P.S. Diese Geschichte bzw. “Legende”  habe ich vor längerer Zeit im Internet gefunden, sie ist aus dem Jahr 2006, doch m.E. “immer” aktuell  – und für mich kam sie mal wieder zum richtigen Zeitpunkt. Ich hatte sie einfach in Word abgespeichert. Jetzt passt sie gerade sehr gut in meine  ZEN-Artikel-Serie.  Der “Autor” dieser “Legende” ist mir leider nicht bekannt.

.

Kategorien
Folge mir:
Archiv
Kalender
September 2019
M D M D F S S
« Aug    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  
StatPress
Seit dem 19. September 2018 wurde diese Seite 43 mal aufgerufen.
105 Besucher heute.
4914 Besucher gesamt.