Schon wieder Mittwoch, der letzte Mittwoch im Jahr 2010 … und Zeit für das Tier-Alpabeth von “Clara Himmelhoch” … mit dem Buchstaben “H” und das ist bei mir im Jahr 2010 … der HUND, denn …

“Ich bin auf den Hund gekommen” … obwohl ich doch eigentlich ein absoluter “Katzenliebhaber” bin … doch bei diesem Anblick … *g*

… darf ich vorstellen, das ist Meggy …

und was hat es nun mit der “Redewendung” “Ein Mensch ist auf den Hund gekommen” auf sich ? Da gibt es unzählige Herleitungen …

weiterlesen »

Beim Tier-Alpabeth von Clara Himmelhoch musste ich mich heute zwischen der Giraffe und dem Geparden entscheiden … und, als Katzenliebhaber habe ich mich “himmelhoch” für den “Gepard, die schnellste Katze der Welt …” entschieden.

Clara hat es ja gerne lustig … O.K. das Foto ist nicht lustig, eher niedlich, doch dafür ist das nachfolgende kurze Video – ein Werbespot – lustig …

… es gibt tatsächlich noch jemanden, der schneller ist … * g * weiterlesen »

Der Fischreiher mag ein beliebter Vogel sein, doch bei den Gartenteich – Besitzern wird er nicht sehr gerne gesehen … und sie versuchen auf alle möglichen Arten diese Schreitvögel zu vertreiben um ihre Fische im Teich vor ihm zu beschützen.

Gartenteich – Besitzer kenne ich so einige – und da gibt es recht interessante Exemplare. Wir haben auch einen Gartenteich, doch bei uns geht es  “Ohne Netz und doppelten Boden” und der freundliche Kerl auf dem Foto dient der Kunst in unserem Garten.

weiterlesen »

Shrek lass’ nach, spätestens seit dem 1. Kino-Film von Shrek ist der Esel “Donkey” mein Star,  und der passt heute ganz wunderbar in das Tier-Alpabeth von Clara Himmelhoch … i A, i A …

Und, wie hieß gleich der Bürgermeister von Wesel ?

Warum glauben eigentlich so viele Menschen, dass die Esel “dumm, störrisch und stur” sind ?

Im Wortschatz der Schimpfwörter kommen die Tiere leider nicht immer so gut weg.

weiterlesen »

Stadt, Land, Fluß … Name, “Tier” Beruf, um dieses Spiel geht es hier gar nicht. Es fiel mir spontan ein, genau so wie der Delfin, zum “Tier-Alphabeth” von Clara Himmelhoch, doch heute wird mein Artikel alles andere als lustig, denn “das Lächeln der Delfine ist die größe Täuschung der Natur.”*

Erinnerst du dich noch an die Fernseh-Serie “Flipper”, der kluge Delfin ? Ich mochte diese Serie als Kind sehr gerne sehen und liebte diesen Delfin. Erst viel später habe ich mich mit Delfinen beschäftigt und dabei wurde ich etwas klüger. Im März dieses Jahres kam der Dokumentar-Film “The Cove – Die Bucht” in die deutschen Kinos … wer mehr darüber erfahren möchte, << hier >> klicken.

weiterlesen »

Willkommen in der Tierwelt und heute im Riff der Clownfische … diese lustigen Gesellen gehören zu der Gattung der Anemonenfische und werden nach den beiden bekannsten Arten auch Clownfische genannt. Sie leben in den Korallenriffen des tropischen Indopazifik in enger Symbiose mit Seeanemonen.

?

Die Symbioseanmonen bieten den Clownfischen Schutz, denn sie sind schlechte Schwimmer. Im Gegenzug schützen die Clownfische ihren Symbiosepartner vor Fressfeinden. Annahmen, die Fische würden sie füttern, sind bislang nicht bestätigt.

Überrascht war ich zu erfahren, dass die Clownfische in “Polyandrie” = “Vielmännerei” leben. Frauen aufgepasst !

weiterlesen »

Bücherwürmer sind die Larven verschiedener Nagelkäferarten, die im Wohnumfeld des Menschen auch Möbel, Bücher und trockene Nahrungsmittel befallen. Sie hinterlassen verheerende Verwüstungen insbesondere beim Papier des Buchblocks und diese Fraßstellen zeigen sich in Form von Wurmlöchern und -gängen.  Dann gibt es noch einen Bücherwurm der anderern Gattung, und das sind Menschen, die sehr viel und gerne lesen. Sie werden auch so genannt, weil sie sich manchmal die Bücher so nah vor das Gesicht halten, dass es so aussieht, als ob sie diese aufessen würden. Der Maler “Carl Spitzweg” beschäftigte sich künstlerisch mit dem Bücherfresser in seinem Gemälde “Der Bücherwurm” von 1850.

Unter diesen Bücherwürmern gibt es ganz besondere Exemplare, denn sie unterliegen teils der Bibliomanie (griech.) … dem Buch-Wahn. Diese übersteigerte Leidenschaft weist Kennzeichen einer Sucht auf.

weiterlesen »

Ich bin über die Redewendung: “Mich laust der Affe.” gestolpert und stellte mir die Frage: “Warum sich unsere nahesten Verwandten ständig lausen.” Sind sie vielleicht so stark von Parasiten befallen, oder was hat es mit dem Lausen der Affen auf sich ?

Die Antwort ist:

weiterlesen »

Kategorien
Folge mir:
Archiv
Kalender
November 2019
M D M D F S S
« Aug    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  
StatPress
Seit dem 19. November 2018 wurde diese Seite 41 mal aufgerufen.
449 Besucher heute.
7151 Besucher gesamt.