Die Kraft der postiven Gedanken (2) … zu einem verregnetem Tag … Noch an einem Regentag fühl ich den Sonnenschein. Noch wenn der Himmel grau, fühl ich ein Glühn. Da ist ein kleines Licht in mir, das immer brennt. Ich nehm es mir mit, wohin ich auch geh.

- Jill Clark -

Wenn wir das, was für unser Glück wichtig ist in unserem Innern tragen, dann hilft uns eine POSITIVE Einstellung … die Kraft der positiven Gedanken. Mit positiven Gedanken kann uns kein Missgeschick unseren Tag verderben, allerdings nur dann, wenn wir es nicht zulassen ! Dann kann uns auch keine Bemerkung niederschmettern, und kein Mensch kann einen schädlichen Einfluss auf uns ausüben.

Es hängt einzig von unserer eigenen Entscheidung ab, ob wir ein gutes Gefühl haben, oder nicht – und, ob wir darauf vertrauen, dass jede Erfahrung die wir machen irgend einen Nutzen für uns hat. Wenn wir wollen, dann sind wir fähig eine Einstellung zu entwickeln, die positive Veränderungen möglich macht.

Selbst an einem sehr bewölkten oder auch total verregneten Tag können wir uns dazu entschließen Sonnenschein zu sehen und zu fühlen, wenn wir es wollen … können wir es in unser Herz hineinlassen … und es fühlen …

Ich wünsche dir einen Tag voller Sonnenschein, wie auch immer das Wetter gerade ist … und schicke dir ein kleines Licht, das du dir mitnehmen kannst … für ganz viel Sonne im Herzen …

.

Das könnte dich auch interessieren:

Die Kraft der positiven Gedanken (1) – The Secret

Kuschelkarten.de … herzliche Grüße – online -  versenden …

aufhellende Gedanken

. .

.D

Wer seine LEBENSKRAFT täglich zu erneuern vermag und es versteht, alle hinderlichen Einflüsse zu verdrängen, ist wahrhaft fähig, sein Leben RICHTIG zu leben.

- Zitat zum Zen – Herkunft unbekannt, aus dem Internet  -

Ich wünsche dir einen Tag voller Lebenskraft.

Mit diesen Fotos möchte ich mich gerne wieder an Petra’s Projekt in ihrem “Folly-Girl-Blog“  “Das Foto am Donnerstag” beteiligen.

Diese Fotos sind wieder in meinem Garten entstanden, der mir enorm viel Lebenskraft gibt, vielleicht auch deshalb, weil ich ihn “Feng Shui” – mäßig angelegt habe. In jeder Bagua-Zone wachsen und blühen entsprechende Sträucher, Bäume und Blumen und dies mit bestimmten Farben und Formen, womit die “Bagua-Zonen” entsprechend gefördert, oder bei Bedarf auch gemildert werden. Das Anlegen hat mir sehr viel Freude bereitet und ich habe ihn “gemeinsam” mit meinem Mann selbst angelegt. Das war zwar eine längere und sehr arbeitsintensive Aktion,  3 Wochen im Sommer – statt Sommer-Urlaub -, doch es hat sich gelohnt, denn mittlerweile sind einige Jahre vergangen und der “Feng-Shui-Garten” hat sich genau so entwickelt, wie wir es uns vorgestellt haben.

Der Mohn steht – nach wie vor -  in voller Blüte, einfach nur schön …

… und die Hummeln tummeln sich in ihren Blütenkelchen und schlürfen den köstlichen Nektar … diese per Foto festzuhalten ist gar nicht so einfach …

Das Treiben der Hummeln interessiert natürlich auch “Clio”, unser Söckchen …

… von Kater “Robbie” weit und breit keine Spur, der war die Nacht über unterwegs und schläft jetzt gerade den Schlaf der Gerechten … und das schöne Wetter kann ihn gar nicht locken … Doch irgendwann erwische ich ihn schon noch … versprochen …

Jetzt freue ich mich sehr auf all’ die anderen Artikel und Fotos zuPetra’s-Blog“.

P.S. Mit der Kamera (meiner Tochter) übe ich noch, auch an der Bearbeitung der Fotos für den Blog. Ich gebe mir Mühe  (i.S. Qualität) und arbeite daran.

.

Das Thema Vollmond wird von vielen Menschen – auf der ganzen Welt – sehr unterschiedlich betrachtet und wahrgenommen.

Je nachdem in welchem Bereich der Erde der Vollmond gerade herrscht, wird die Strahlung der Sonne in Form von reflektierenden Lichtern vom Mond auf unsere Erde reflektiert und wir nehmen ihn als helle, kreisrunde Scheibe am Himmel war, manches Mal sehen wir auch ein Mond-Gesicht. Die wenigen Stunden des Voll-Mondes machen sich auf der Erde bei Mensch, Pflanze und Tier unterschiedlich – durch eine besondere Kraft – bemerkbar.

Was hat es nun mit der Kraft des Vollmondes auf sich ? Nun, da gibt es “Mond-süchtige” Menschen die gar im Schlaf wandeln. Wunden bluten vielleicht stärker als sonst und an diesem Tag gesammelte Heil-Kräuter sollen sogar eine noch größere Kraft entfalten. An Vollmond beschnittene Bäume können gar absterben. Auf Polizei-Revieren wird die Besatzung verstärkt, weil regelmäßig die Zunahme von Gewalttaten und Unfällen aufgefallen ist; und Hebammen legen Sonderschichten ein.

So hat “jede Mond-Phase ihre Einflüsse” auf den Menschen und die Natur und deshalb ist es mir wichtig – in meiner Artikel-Serie “Leben mit dem Mond-Kalender” darauf hinzuweisen, denn wenn wir “im Einklang mit dem Mond leben“, dann können wir daraus unermesslich viele Erfahrungen schöpfen. Dabei kann ein Mondkalender dann sehr hilfreich sein.

Der Vollmond kann uns Menschen also aus dem seelischen Gleichgewicht bringen und medizinische Eingriffe sollten wir an Vollmond möglichst vermeiden. Alles was wir unserem Körper zuführen, also z.B. kalorienreiche Speisen hinterlassen ihre Spuren ganz besonders.

Doch etwas “positives” hat er auch – der Vollmond -, denn er schenkt uns KRAFT, z.B. auch um seelische Konflikte zu bewältigen.

Hier noch ein Video – mit wunderschönen Foto-Aufnahmen vom Vollmond – und mit der Musik “Vollmond” – von “Nena”:

Der Zauber dauert nur eine Nacht und dann nimmt der Vollmond wieder ab, was dann als “abnehmender Mond” bezeichnet wird.

Da alles zur rechten Zeit kommt, kommt auch der Artikel zu dieser “Mond-Phase” zum richtigen Zeitpunkt.

P.S. Der Song von “Nena” ist aus dem Jahr 1983. Das Vollmond-Foto ist aus der Foto-Galerie von Jürgen.

Kategorien
Folge mir:
Archiv
Kalender
September 2019
M D M D F S S
« Aug    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  
StatPress
Seit dem 17. September 2018 wurde diese Seite 22 mal aufgerufen.
29 Besucher heute.
4921 Besucher gesamt.